• Gemeinsam erfolgreich. In der Region und darüber hinaus.

     

    Im Interview: Edeka Krech

     

    Starke Partner in der Region Rhein-Neckar. Seit mehr als 9 Jahren ist der Markt bei Ludwigshafen eine Institution wenn es um qualitativ hochwertige Lebensmittel in der Nahversorgung geht. Lesen Sie jetzt unser Interview mit dem Inhaber und Geschäftsführer Herr Krech.

  • Im Interview: Herr Krech

    Sie sind einer der ersten selbständigen EDEKANER der uns sein Vertrauen schenkte und die Produkte im Sortiment aufgenommen hat. Wie haben die Kunden auf unser Produkte reagiert?

    Viele Kunden kannten die BEBETO Fruchtgummis und Nefisso bereits aus dem Urlaub.Ich persönlich kannte sie gar nicht. Das Produkt wird sehr gut gekauft, ist interessant, die Verpackung hat eine motivierende Farbe und es werden meist nicht nur einzelne mitgenommen, sondern viele auf einmal. Einige haben da schon ihre Lieblingssorte, andere mögen es abwechslungsreich. Die „Mischung“ geht am besten weg und die Kunden sind verrückt nach den Marshmallows mit Wassermelonengeschmack.

     

    Wir sind ein junges Unternehmen aus der Region, das dem Lebensmitteleinzelhandel zahlreiche gutlaufende Produkte, auch gerade im Hinblick auf junge Leute, zur Verfügung stellt. Man hört immer, dass EDEKA zu wenig junges Publikum hat, würden Sie das so unterschreiben?

    Das habe ich ja noch nie gehört. Es kommt natürlich auf die Uhrzeit an, aber viele Jugendliche kaufen hier beispielsweise ihre Energy-Drinks, Familien tätigen ihre Einkäufe für den Haushalt und wir haben auch sehr viele ältere Kunden. Wir sind der Nahversorger hier in Maudach, alle kaufen bei uns ein.

     

    Manche Einzelhändler sind nicht gerade Freund von Zweitplatzierungen. Wie stehen Sie zu dieser Form der Abverkaufes?

    Zweitplatzierungen sind immer schwer, da man dafür weiteren Platz benötigt, aber für dieses Produkt eignet sich diese Verkaufsart super.

     

    Würden Sie unsere Produkte anderen EDEKANER empfehlen?

    Wenn sich andere EDEKAS dafür interessieren, natürlich!

    Wie würden sie den Abverkauf in einem Wort beschreiben?

    Sehr gut.

    Hand aufs Herz, arbeiten Sie gerne mit der LCGK zusammen und was könnten wir verbessern?

    Ich weiß nicht, was man da noch verbessern kann, wenn sogar die Geschäftsführung hin und wieder vorbeischaut und ein Auge drauf hat, dass die Displays ordentlich sind und welche Sorten fehlen. Das ist für uns auch eine Erleichterung. Ein paar neue Sorten wären toll, mehr Wassermelone oder Johannisbeere.

    ×
    fsdfsdf